Finden-Binden-Verbinden

PflegeZukunft am 7. November 2018

Einladung zur Fachtagung „Finden – Binden – Verbinden. Ausblick auf eine nachhaltige PflegeZukunft“

7. November 2018, 10.00–15.30 Uhr im Paul-Wunderlich-Haus, Am Markt 1, 16225 Eberswalde

 

Alle reden vom Pflegenotstand.  Aber: Wie sieht denn eine nachhaltige PflegeZukunft in den Regionen Barnim, Uckermark und den angrenzenden Landkreisen aus? Darum geht es auf dieser Fachtagung.

Programm

ab 10.00 Uhr:    Anmelden, ankommen, erste Gespräche beim Kaffee.

10.30 Uhr:         Begrüßung

  •  Petra Winkelmann, Geschäftsführerin der ABU gGmbH
  •  Prof. Dr. Jan König, Dezernent für Bildung, Soziales und Wirtschaft der Stadt Eberswalde

10.50 Uhr:         Impulsvorträge

  • Mitarbeiterbindung: Warum Pflegekräfte bleiben – oder nicht, Dr. Annefried Hahn ABU gGmbH
  • Es geht auch ganz anders: Pflegearbeit nachhaltig und sinnstiftend gestalten, Prof. Dr. Jutta Knopf, HNEE Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

11.30 Uhr:        Podiumsdiskussion zum Thema Mitarbeiterbindung: Anspruch, Wirklichkeit und PflegeZukunft

Teilnehmer*innen:

  • Michael Brantzko, M.Sc. Ausbildungsbeauftragter, Pflegewohnzentrum Kaulsdorf-Nord gGmbH
  • Steffen Murawski, Bereichsleiter, Arbeitsagentur Eberswalde
  • Maria Halw, Projektmanagerin, Regionalbüros für Fachkräftesicherung, Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB)
  • Azubi N.N., Pflegewohnzentrum Kaulsdorf-Nord gGmbH
  • Markus Waldhauser, Redakteur und Projektleiter beim Deutschlandfunk, Kollaborationsforscher und Gründer des Netzwerks „Hello Collaborators“

Moderatorin: Dr. Annefried Hahn, ABU gGmbH

Weitere Referenten (im Plenum): Dr. Martina Pfeiffer, ABU gGmbH; Mike Marschke, BVMW, Holger Hagen, IKKBB

12.30 Uhr:        Mittagspause

13.00 Uhr:        Pflegecafé zum Fokus PflegeZukunft

Moderierte Tischgespräche zu diesen Themen:

  • Pflegekräfte unter sich „Was wir brauchen, um zu bleiben.“
  • Was bringt das neue Pflegeberufegesetz?
  • Hoffnung auf Pflegekräfte aus dem Ausland
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Pflegearbeit nachhaltig und sinnstiftend gestalten
  • Ausgebrannt? Gesundheitsförderung im Pflegealltag
  • Fördermittel – welche können wir nutzen? 

14.00 Uhr:       Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse im Plenum

14.30 Uhr:       Besichtigung der Ausstellung und Gespräche mit den daran beteiligten Pflegeeinrichtungen.

bis 15.30 Uhr: Get together, Ausklang und Schluss

 

Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich als Pfleger*in, als Pflegedienstleiter*in, als Pflegeunternehmer*in oder als Engagierte der Region miteinander auszutauschen.

Hier können Sie sich anmelden.

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anmeldung verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung Datenschutz .

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen

Print Friendly, PDF & Email