Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

Courses Info

Der Kaufmann und die Kauffrau im Einzelhandel sind in Handelsunternehmen mit unterschiedlichen Größen, Betriebsformen und Sortimenten tätig. Sie unterstützen das Unternehmen aus betriebswirtschaftlicher und in kundenorientierter Sicht von der Beschaffung bis hin zum Verkauf.

Der Verkauf und die Kundenberatung stehen dabei im Mittelpunkt des kaufmännischen Aufgabenfeldes. Die Kundenberatung erfordert ein hohes Maß an branchenspezifischen Warenkenntnissen und kommunikativen Fähigkeiten für ein optimales Verkaufsgespräch. Einzelhandelskaufleute sorgen zusätzlich  für eine ansprechende Warenpräsentation und überwachen den Warenbestand und dessen Lagerung. Sie planen notwendige Warenbestellungen und kümmern sich um die korrekte Preisauszeichnung. Für ihre Tätigkeit benötigen die Kaufleute im Einzelhandel auch betriebswirtschaftliches und verwaltungstechnisches Fachwissen. Der Umgang mit moderner branchenüblicher Informationstechnik, wie warenwirtschafts-, scanner- und computergestützten Registrierkassensystemen ist außerdem  ein wichtiger Bestandteil dieses Berufsbildes.

Kaufleute im Einzelhandel sind die ersten Ansprechpartner in einem Geschäft, wenn ein Kunde Rat benötigt.

Zielstellung der modularen Nachqualifizierung Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel

  • Qualifizierungsmodule mit zertifizierten Teilqualifikationen
  • Unterstützung bei der Aneignung der Fachtheorie durch angeleitetes Selbstlernen
  • Begleitung durch erfahrene Lernbegleiter im Blended Learning
  • Anerkennung von Teilqualifikationen, wenn Sie bereits über einschlägige Berufserfahrungen verfügen.
  • Vorbereitung auf die Prüfung zum Erwerb des Berufsabschlusses
  • Coaching für eine Integration in Arbeit.

Kaufleute im Einzelhandel finden Beschäftigung in erster Linie

  • in Einzelhandelsunternehmen, z.B. in Modehäusern, Baumärkten, Supermärkten, Kaufhäusern, Lebensmittelfachgeschäften, Tankstellen oder im Versandhandel

Darüber hinaus finden sie auch Beschäftigung

  • im Vermietungs- und Verleihgewerbe
Inhalte der modularen Nachqualifizierung
ModulInhalteDauer
1Kundenorientierte Beratung und Verkauf6 Monate
2Komplexe Verkaufsprozesse6 Monate
3Einzelhandelsprozesse6 Monate
PPrüfungsvorbereitung3 Monate
Wissenswertes zur modularen Nachqualifizierung
Bildungsartmodulare Nachqualifizierung (mNQ)
AbschlussprüfungPrüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) Berlin, Modulzertifikate der ABU gGmbH
Zielstellung der WeiterbildungDas Ziel ist der Erwerb eines Berufsabschlusses oder Teilqualifikationen, um Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.
ZugangsvoraussetzungSie haben keinen Berufsabschluss und möchten sich Teilqualifikationen aneignen, die Sie für den Erwerb eines anerkannten Berufsabschlusses nutzen können.
AblaufSie durchlaufen ein Kompetenzfeststellungsverfahren, auf dessen Grundlage Ihr persönlicher Bildungsplan erstellt wird. Die Dauer der Weiterbildung richtet sich nach Ihren vorhandenen Kompetenzen, maximal 21 Monate.
VeranstaltungsformTagesveranstaltung
KurszeitenMontag bis Freitag von 8:00 - 15:00
Print Friendly, PDF & Email