Berufsorientierung

Berufsorientierung

Nahtlose Übergänge von der Schule ins Berufsleben sind heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Stattdessen gibt es eine Vielzahl von Jugendlichen, die entweder ohne Abschluss die Schule verlassen, trotz Schulabschluss keine Lehrstelle finden oder eine schon begonnene Ausbildung wieder abbrechen. Um solchen Problemfällen vorzubeugen, hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das Berufsorientierungsprogramm in überbetrieblichen und vergleichbaren Berufsbildungsstätten initiiert.

Die ABU gGmbH beteiligt sich an diesem Programm seit 2008. Damit unterstützen wir Schülerinnen und Schüler bei einer frühzeitigen und systematischen Berufswahl und einer berufsübergreifenden Förderung der erforderlichen Schlüsselkompetenzen.

Gemäß dem Rahmenkonzept des BMBF werden eine 3-tägige Potenzialanalyse und 10-tägige Werkstatttage durchgeführt.

In der Potenzialanalyse erhalten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, eigene Fähigkeiten, Neigungen und Interessen zu erkennen. Sie werden bei den Praxissimulationen, anhand von vorab definierten Verhaltenskriterien (z.B. Motivation, Teamorientiertheit, Ausdrucksfähigkeit und Präsentation), durch geschulte Pädagoginnen und Pädagogen beobachtet und erhalten anschließend Rückmeldung zu ihren Stärken. In einem persönlichen Gespräch / Interview wird gemeinsam überlegt, wie einzelne Kompetenzen ausgebaut oder für die Berufsorientierung genutzt werden können.

In den Werkstatttagen haben die Jugendlichen zwei Wochen Zeit, mindestens drei Berufsfelder praxisnah kennenzulernen. Sie werden von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern angeleitet und erhalten Rückmeldung zu ihrem Verhalten und ihren Stärken in jedem Berufsfeld. Die Jugendlichen erhalten eine erste Vorstellung davon, was im späteren Berufsleben auf sie zukommt und wofür schulisches Lernen wichtig ist.

Die Berufsorientierung schließt mit einer Teilnahmebescheinigung ab, welche die Schülerinnen und Schüler bei Bewerbungen um Praktikumsplätze oder einen Ausbildungsplatz vorlegen können.

Unsere Erfahrungen zeigen, dass eine frühzeitige Berufsorientierung den Weg in ein erfolgreiches Berufsleben entscheidend positiv beeinflussen kann – getreu dem Motto „Augen auf bei der Berufswahl“.

Die ABU gGmbH motiviert Schülerinnen und Schüler, selbstständig zu planen und zu handeln, und unterstützt, mehr Eigenverantwortung zu übernehmen.

 

Uta Werner

(ABU gGmbH)

Print Friendly